Druckversion

Roland Rüegg, Wattwil / Ab Lager

 

Der Bildhauer Roland Rüegg lebt und arbeitet in Wattwil. Der vielseitig begabte Künstler nutzt für seine Werke nebst Stein und Holz auch diverse andere Materialien. Sein Thema ist die Vergänglichkeit unserer schnelllebigen Welt. Die Arbeiten entstehen seit 2005 unter dem Titel: Archäologie der Moderne. Neben dem dreidimensionalen Schaffen gehört die Zeichnung zum festen Bestandteil seiner Arbeit. Wenn er mit Holz arbeitet ist das Thema stets das Material selbst. So entstehen Scheiterbeigen, Paravents, Bretterschichtungen etc.

 

 

Das Ausstellungskonzept

„Ich verteilte diverse Ablagerungen unserer Gesellschaft auf den acht Sockeln. Die Arbeit ist unaufgeregt und wie zufällig zu verstehen!

Objekte die unseren Alltag einst belebten und dank ihrer Schnelllebigkeit bereits wieder veraltet sind und deshalb unnütz wurden, sind unauffällig um die Kirche verteilt!

Die Arbeiten zeichnen sich dabei nicht durch ihre Monumentalität aus, viel eher leben sie von der Irritation, die sie auslösen.

Der Titel der Ausstellung ist ein Wortspiel, der dies alles beinhaltet:

Zum Einen sind die Objekte alle ab Lager, das heisst sie sind bereits älteren Datums, - und zum Anderen bestehen sie aus Ablagerungsgesteinen, den sogenannten Sedimenten.

Ich ziele nicht auf das Schöne; meine Themen sind die Ablagerungen unserer Zeit, die ich in Sedimentgesteine banne“.

www.kuenstlerarchiv.ch/rolandrueegg